Home / Geflügel / Saté-Spieße von Putenburstfilet
21 Juni, 2015

Saté-Spieße von Putenburstfilet

Posted in : Geflügel on by : Dennis L. Schlagwörter: , , , , , , ,

Heute mal ein wenig exotischer 🙂

Für 4 Personen (8 Spieße á 18cm)

Zerstoßener Koreander

Zerstoßener Koreander in einem Grafitstößel

Zutaten:
750g Putenbrustfilets
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 TL Koreander
3 EL Sesamöl
1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
1 TL Sambal Oelek
2 EL Soja-Sauce

Zubereitung:
Den Knoblauch schälen und fein hacken. Ebenso mit dem Ingwer verfahren. Zwiebel schälen wir ebenfalls und würfeln sie fein.

Pürierte Gewürzpaste

Pürierte Gewürzpaste

Koriander zerstoßen wir und geben ihn mit einem Esslöffel Öl in einer Pfanne und rösten den Koriander zusammen mit dem Cumin ca. 1 Min. an. Nun wird die geröstete Gewürzmischung zusammen mit dem Knoblauch, dem Ingwer, der Zwiebel, der Sojasauce und dem Sambal Oelek püriert.

Mit der Gewürzpaste marinierte Putenbrust

Mit der Gewürzpaste marinierte Putenbrust

Fleisch abbrausen, trockentupfen und in gleichgroße Stücke schneiden. Zusammen mit der Gewürzpaste in eine Frischhaltebox oder Gefrierbeutel geben und gut vermischen und mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Nach dem das Fleisch gut durchgezogen ist, stecken wir es auf die Spieße und braten diese scharf an. Anschließend lassen wir sie noch mal für knapp 15 Min. bei 180 Grad (Umluft) im vorgeheiztem Backofen ziehen.

Die fertigen Spieße vor dem braten

Die fertigen Spieße vor dem braten

Am besten schmecken die Spieße mit meiner Erdnuss-Soße.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zeitaufwand: 30 Min.

Teilen erlaubt!!!

Share to Facebook
Share to Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.